A- A A+
IMG_2390.png

Höhere technische Bundeslehranstalt Wien 3, Rennweg

IT Imagebild ME Imagebild FS Imagebild

Ganz nach dem Motto „Ab in den heißen Süden!“ machte sich die 3AM gemeinsam mit Frau Prof. Jell-Vock und Herrn Prof. Pfeiffer während der Projekttage im Juni 2016 auf den Weg und erkundete Modena und Bologna in Mittelitalien.

Wer von Italien hört, der denkt sofort an Pizza, Eis und Pasta, schnelle Autos und den Strandurlaub. Das südliche Land hat jedoch mehr zu bieten als die üblichen Touristenfänger. Dank einer exzellenten Reiseleitung erhielten wir auch Einblicke in Museen und andere Sehenswürdigkeiten abseits großer Touristen-Hotspots.

Kulinarischer Genuss

Neben einer privaten Oldtimer-Sammlung der Familie Panini widmeten wir uns, ganz nach italienischem Vorbild, dem Essen. Beim Besichtigen einer örtlichen Käsefabrik sowie der bekannten Essigmanufaktur „Acetaia Malpighi“ kosteten wir uns durch 15 Jahre alten Käse und zig Jahre alten Essig.

Historisches Gedenken

Neben alten Autos und modernen Rennmaschinen hatte unsere Reise auch geschichtlich einiges zu bieten. Besonders der Besuch am Monte Sole blieb in Erinnerung. Wir gedachten anhand der Erzählungen von Florian Baumgartinger dem Massaker von Marzabotto, indem wir uns an den damaligen Schauplätzen versammelten und die vergangen Taten Revue passieren ließen. Diese Thematik regte sehr zum Nachdenken an und bot einiges an Gesprächsstoff beim gemeinsamen Mittagessen.

Ordentlich PS, aber nicht nur abseits, sondern auch mittendrin. Als Touristen besichtigten wir die „heiligen Hallen“ von Ferrari, Ducati und Lamborghini, die jedes „Männerherz“ höherschlagen lassen (Auch unsere beiden Damen waren hin und weg!). Wir bestaunten alte Klassiker, aktuelle Supersportwagen und die nächste Generation der Rennautos. Darüber hinaus erhielten wir sogar Einblicke in den Fertigungsprozess und erlebten die Technik in Aktion. Die Reise war eine der besonderen Art, welche durch einen guten Mix aus kulturellen, kulinarischen und technischen Inhalten überzeugte. Selbst die lange Busfahrt konnte mit genug Musik und ausreichendem Schlaf überstanden werden und so ließen wir das Jahr mit diesem unvergesslichen Höhepunkt gemeinsam ausklingen. (Oliver Wöhrer & Co, 4AM, 2016)

 

 

Newsletteranmeldung

E-Mail Adresse:

Vorname:

Nachname: