Am 25. April fand der „Girls Day“ im Gebäude des Wirtschaftsministeriums am Stubenring statt. Die 1 AI wurde inklusive Klassenvorstand Prof. Buschbeck und Prof. Nickel eingeladen, mit anderen Klassen aus verschiedenen Schulen teilzunehmen. Dort sollten die Schülerinnen und Schüler auf abwechslungsreichen Stationen eine bessere Vorstellung vom technischen Berufsleben erlangen.

Gleich am Anfang wurde die 1 AI im Foyer empfangen, bekam dort T-Shirts, die sie sich auch behalten durfte und wurde in 4 Gruppen eingeteilt. Um 9 Uhr startete die Veranstaltung mit einem Willkommen per Videobotschaft von Frau Dr. Margarete Schramböck, unserer Ministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort. Anschließend wurde ein Klassenfoto geschossen. Danach wurden die Gruppen von Mitarbeitern in Empfang genommen und zu verschiedenen Stationen geführt. Unter anderem haben die Schülerinnen und Schüler dort gelernt, mit der Programmiersprache „Scratch“ ein kleines Auto zu programmieren, welches z. B. nur auf einer schwarzen Linie fährt. Eine erste VR-Erfahrung haben manche SchülerInnen ebenfalls machen können, indem sie in der virtuellen Realität eine Turbine auseinandernehmen und wieder zusammenbauen konnten. Jede Station dauerte ungefähr eine halbe Stunde. In den Pausen zwischen den einzelnen Stationen konnten sich die Schülerinnen und Schüler am Buffet stärken.