Persönlichkeitsbildung

Sozial- und Personalkompetenz Projekte, Kommunikation, Team

Neben einer fundierten fachlichen Ausbildung legen wir an der HTL Rennweg besonderen Wert darauf, unsere Schülerinnen und Schüler in der Entwicklung ihrer Persönlichkeit zu unterstützen. So erfahren sie bereits in der 1. Klasse im Gegenstand Sozial- und Personalkompetenz (SOPK), wie man effizient lernt, eigenverantwort-lich arbeitet und wertschätzend miteinander umgeht. Als Besonderheit unserer Schule erlernen die Schülerinnen und
Schüler dann in den 4. Klassen (IT und Mechatronik) bzw. in der 3. Klasse (Fachschule) im Gegenstand Projekte, Kommunikation, Team (PKT), der von einem qualifizierten Trainerteam in Form von Seminaren in einem Seminarhotel unterrichtet wird, die Grundlagen der Kommunikation. Sie lernen, wie stark alle kommunikativen Prozesse von der Beziehungsebene geprägt sind und wie man mit Störungen in einem Arbeitsprozess umgehen kann. Sie erhalten die Fähigkeit, körpersprachliche Signale zu erkennen und zu deuten. Sie lernen verschiedene Moderations-, Präsentations- und Visualisierungs-techniken kennen und bereiten sich auf Bewerbungsgespräche vor.

In einem weiteren Schwerpunkt werden die Mechanismen der Teambildung beleuchtet. Die Arbeit in einem gut eingespielten Team ist deutlich angenehmer und wesentlich effizienter. Im Zuge der Auseinandersetzung mit dem Selbstbild erfahren die Schülerinnen und Schüler, wie sie von ihrem Gegenüber wahrgenommen werden und wie sie durch das Verändern der eigenen Verhaltensweisen
das Fremdbild beeinflussen können. Nicht zuletzt erfahren sie im Zuge von praktischen Aufgabenstellungen, − die teilweise im Freien durchgeführt werden, welche Mechanismen innerhalb eines Teams wirken; sie erleben verschiedene Führungsstile und erkennen deren Aus wirkungen auf das Funktionieren von Teams.

Basierend auf den Inhalten dieser beiden Unterrichtsfächer werden unsere Schülerinnen und Schüler über eine gute Selbst-, Sozial-
sowie Sach- und Methodenkompetenz verfügen, was für sie in allen Bereichen des Lebens von Nutzen sein wird.

Während in der IT-Abteilung das Fach Informationstechnische
Projekte (ITP) mit 19 Wochenstunden neben den klassischen
Methoden des Projektmanagements verstärkt auch die agilen
Methoden gelehrt werden (siehe S 20), bildet in der Mechatronik-Abteilung das Wasserfallmodell den Schwerpunkt. Der Projekt-management-Unterricht findet in der Mechatronik-Abteilung in Form von Seminaren in einem Seminarhotel statt. Neben den Inhalten der Projektplanung, Projektkoordination, Projektkommunikation und des Projektcontrollings wird der gesamte Projektprozess an einem kleinen Projekt praktisch geübt und reflektiert.

Das Know-how im Bereich Projektmanagement kann von allen
Schülerinnen und Schülern auf freiwilliger Basis mit einer Zertifizier-ung durch projektmanagment austria (pma/ipma Level D) oder durch scrum.org (PSM, PSPO, PSD) bestätigt werden. Die Zertifizierungsvor-bereitung findet im Rahmen eines Freifaches statt.